Talentmanagement

Speaker und Motivationstrainerin Alice Moustier

Talente zum Blühen bringen I Einfach wahnsinnig intelligent!

Eine Gruppe erreicht erst dann auf Dauer Top-Leistungen, wenn jedes Mitglied sich mit den Werten der Gruppe identifiziert, es als seine eigenen Werte ansieht und sein Potential freiwillig einbringt.
Jeder Mensch braucht den Freiraum und das volle Vertrauen der Gruppe, um sich mit seinem vollen Potential entfalten zu können.

Jedes Mitglied der Gruppe braucht die Akzeptanz seiner Eigenheit und Individualität. Diversität ist wie Permakultur in der Landwirtschaft, durch die Akzeptanz der Vielfalt unterstützen wir uns gegenseitig im eigenen Wachstum. Jeder Mensch hat seine eigene Art und Schnelligkeit zu wachsen. Besonders intelligente Menschen ticken jedoch anders und brauchen eine besondere Erde und ein besonderes Beet, um sich entfalten zu können mit all ihren (ungekannten) Fähigkeiten. Manche wirken durch ihre schnelle Denkweise auf andere wahnsinnig. Doch nach jahrelangem Umgang mit diesen Menschen, frage ich: Hat nicht auch der Wahn seinen Sinn? Kann Innovation überhaupt möglich sein ohne einen gesunden Teil von Wahn? Ich denke der Wahn hat seinen Sinn und ist intelligent. Einfach Wahn.Sinnig.Intelligent.

In unseren Angeboten unterstützen wir die Verbesserung des Austauschs jeden Teilnehmers zwischen der eigenen Innen- und Außenwelt, zwischen dem persönlichen ICH und dem WIR der Gruppe. Durch die bessere Selbstwahrnehmung wird die Wahrnehmung der Umgebung gefördert und die Kommunikation verbessert, wodurch das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird. Vor allem zur Integration von Randgruppen der Gesellschaft ist es wichtig eine klare Kommunikation aufzubauen, die Einzig- und Andersartigkeit eines jeden Menschen im Fokus zu halten.
Wir begleiten Menschen, Gruppen und Unternehmen auf ihrem Weg zu mehr Lebendigkeit, Kreativität und Liebe zum Leben. Wir fördern einen kreativen Umgang mit Konflikten, sowie offene und authentische Kommunikation.
Unser Konzept basiert auf bewusst werden – zu sich selbst finden, Bedürfnisse und Wünsche klar äußern.

 

Aktueller Blogeintrag

Mit welchem USP Johann Heinrich Dräger damals seine Kunden für sich gewann

Wie verhandle ich mit meinem Kunden, sodass er als auch ich mit einem Win-Win Gefühl den Verhandlungsraum wieder verlassen? Gestern erfuhr ich durch Tim Taxis viel über Preisverhandlungen. Und ich war wieder mal fasziniert, wie viel ich mit guter Kommunikation erreichen kann. Ich lernte, dass ein UVP keine unverbindliche Preisempfehlung, sondern eine unverbindliche Preisverfehlung ist.

Viele geben bei Verhandlungen direkt auf, sobald der Kunde hart fordert. Und da ist es umso wichtiger, dass ich voll und ganz hinter meinem Preis stehe und ihn für angemessen halte.
Früher bin ich in Verhandlungen mit dem Preis immer tiefer und tiefer gegangen, weil ich den Auftrag haben MUSSTE. Jetzt freue ich mich natürlich über Aufträge und neue Kunden, aber ich muss den Auftrag nicht mehr haben. Ich darf, wenn ich es wirklich möchte. Aber ich brauche nichts mehr unter meinem Wert verkaufen! Wie ist es bei dir?

Interessant war es für mich in meinem Dialog-Buch, als Christian Dräger von seinem Urgroßvater Johann Heinrich Dräger erzählte, wie er seine Kunden für sich begeistert hat. Es begann bei einem Restaurantbesuch mit den ausländischen Kunden. Johann Heinrich lud sie natürlich zum Essen ein und sie genossen die gemütliche Atmosphäre, redeten über den eventuellen Kauf der Drägergeräte… und dann sagte Johann Heinrich etwas, wo wir denken würden: ‚das ist doch super unhöflich! Damit hat er doch sicherlich seine Kunden vertrieben‘.
Aber nein! Genau das war es, was seine Kunden am Ende toll fanden an ihm.

Möchtest du wissen, was es war?
Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte jeden Tag im Advent eine kleine, kurze Geschichte aus unserem bald erscheinenden Dialog-Buch über Erfolg und Scheitern. Du kannst auch jetzt bereits einen Gutschein für das Buch erwerben. Schreibe mir einfach eine kurze Nachricht: info@wahnsinnigintelligent.de
Die Newsletter-Anmeldung findest du ganz unten auf meiner Hauptseite: www.alice-moustier.com und klicke bitte an „für Unternehmen“.

Ich wünsche dir eine schöne, gemütliche Adventszeit und falls dich das ganze Shoppinggewuschel verrückt macht, denk immer daran: Ein bisschen Wahnsinn ist manchmal auch hilfreich und intelligent. 😉

 

 

How do I negotiate with my customer so that both he and I leave the negotiation room with a win-win feeling? Yesterday I learned a lot about price negotiations from Tim Taxis. And I was once again fascinated by how much I can achieve with good communication. I learned that an MSRP is not a recommended retail price, but a non-binding price miss.

Many give up directly in negotiations as soon as the customer demands hard. And that's when it's even more important that I stand fully behind my price and think it's reasonable.
I used to go lower and lower in negotiations with the price because I HAD to have the order. Now, of course, I'm happy to get orders and new clients, but I don't have to have the order. I may if I really want it. But I don't need to sell anything below my value anymore! How is it with you?

It was interesting for me in my Dialog book when Christian Draeger talked about his great-grandfather Johann Heinrich Draeger and how he won over his customers. It started during a visit to a restaurant with foreign customers. Johann Heinrich invited them to dinner, of course, and they enjoyed the cozy atmosphere, talked about possibly buying Dräger equipment... and then Johann Heinrich said something where we would think, 'that's super rude!' Surely he drove his customers away with that'.
But no! That was exactly what his customers ended up loving about him.

Want to know what it was?
Then sign up now for my newsletter and receive every day during Advent a short story from our upcoming dialog book about success and failure. You can also buy a voucher for the book right now. Just send me a short message: info@wahnsinnigintelligent.de.
You can find the newsletter subscription at the bottom of my main page: www.alice-moustier.com and please click on "for companies".

I wish you a nice, cozy Advent season and if all the shopping frenzy makes you crazy, always remember: A little madness is sometimes also helpful and intelligent 😉.

 

 

 

Bekannt aus

Alice Moustier zeigte mir in unserer Zusammenarbeit durch ihre kreative Denkweise immer wieder neue Lösungswege auf. Vor allem ihr Umgang mit Menschen faszinierte mich. Insbesondere bei sehr intelligenten aber teilweise auch schwierigen Menschen schafft sie es, schnell einen Kontakt und eine Bindung aufzubauen und diese zu öffnen. Konflikte spricht sie offen an und ermöglicht es mit ihrer fröhlichen Art auch in schwierigen Situationen effektiv Lösungen zu finden und umzusetzen. Sie kann Menschen beflügeln schwierige Hindernisse zu überwinden.

Hier auch als Video-Referenz zu sehen.

Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk AG

Vielen Dank für diesen informativen Vortrag. Es ist ja wie so oft im Leben: Man nimmt Menschen in Situationen z.B. im Arbeitsleben wahr und wundert sich über nonkonforme, abweichende, manchmal konfrontative oder eskalierende Verhaltensweisen. Ebenso schwierig ist dann die Frage, wie man darauf reagiert. Auf die Idee, dass dahinter Hochbegabung oder Hochsensibilität stecken könnte, kommt man natürlich nicht sofort. Aber jetzt! Danke für die erhellenden Ausführungen und Ihre erfrischende Wesensart: lebensfreudig, aufgeweckt, neugierig - und lachend.

Götz Friederich, Präsident Marketing Club Potsdam

Lebensfreude ist etwas, das Alice Moustier in einer Weise durchdringt, die heute selten geworden ist und mit der sie ihre Teilnehmer auf eine Reise mitnimmt, die neue Horizonte öffnet und ungekannte Fähigkeiten in einem selbst erkennen lässt.

Ingo Wulff, Zuhörer eines Vortrags
+49 40 6077 3709